Praktikum in der Direktion für Einsatzkoordination

PowerPoint Presentation

AUSSCHREIBUNG für ein PRAKTIKUM in der

DIREKTION FÜR EINSATZKOORDINATION des CGDIS
 

TÄTIGKEITSBESCHREIBUNG

Bei uns kannst Du die Welt des Rettungsbereiches näher kennenlernen und darin an der Aufstellung und Umsetzung innovativer Konzepte arbeiten. Du wirst die Möglichkeit haben, mit Spezialeinsatzgruppen sowie den Verantwortlichen für die Koordination der vier Hilfszonen des Landes zusammenzuarbeiten, auch über den nationalen Kontext hinaus. Daneben bieten wir Dir an, Deine eigenen Ideen im Bereich der Förderung der Freiwilligenarbeit einzubringen und Dich an den Abläufen der Notrufzentrale 112 und der Einsatzleitstelle zu beteiligen.

Deine konkreten Aufgabenbereiche können an Deine Kenntnisse, Erfahrungen und persönlichen Präferenzen angepasst werden.

Die Dauer des Praktikums ist für 3-6 Monate ab Mitte Juni 2022 vorgesehen.
 

ALLGEMEINE AUFGABENBEREICHE UND VERANTWORTLICHKEITEN

·         Sich auf proaktive Art und Weise an der Umsetzung von Konzepten und Prozessen innerhalb der Direktion für Einsatzkoordination beteiligen;

·         Die Organisation und Koordination von Projekten unterstützen;

·         An die Gesamtbevölkerung sowie an das Personal des CGDIS gerichtete Informationen aufbereiten und auf unterschiedlichen Wegen verbreiten.
 

ERFORDERLICHE KOMPETENZEN

TECHNISCHE KOMPETENZEN

·         In der Lage sein, verschiedene Aspekte der Organisation zu einem kohärenten Bild zu integrieren;

·         Die Betriebssysteme und Programme, die zur Verfügung gestellt werden, beherrschen (Windows, MS Office etc.);

·         Die luxemburgische, deutsche oder französische Sprache beherrschen;

·         Seine Arbeitszeit effizient einteilen und Prioritäten setzen können;

·         Über gute Organisationsfähigkeiten verfügen;

·         Konzeptuell und autonom arbeiten können.
 

VERHALTENSKOMPETENZEN

·         Informationsmanagement:

o    Integration von Informationen

§  Zusammenhänge erkennen, Alternativen entwerfen und zutreffende Schlussfolgerungen ziehen.

·         Aufgabenmanagement:

o    Aufgaben ausführen

§  Die zur Verfügung stehenden Mittel nutzen und einfache oder sich wiederholende Aufgaben auf autonome, korrekte und systematische Art umsetzen.

·         Umgang mit Mitarbeitenden:

o    Unterstützen

§  Andere begleiten, als Vorbild fungieren und bei alltäglichen Vorgängen unterstützen.

·         Management sozialer Beziehungen:

o    Kommunizieren

§  Sich sowohl schriftlich als auch mündlich auf klare und verständliche Weise ausdrücken sowie Daten korrekt berichten.

·         Selbstmanagement:

o    Vertrauenswürdig agieren

§  Sich in seinen Handlungen an den Erwartungen der Organisation orientieren, gewissenhaft mit vertraulichen Daten umgehen und jegliche Form von Parteilichkeit ausschließen.

o    Sich kontinuierlich weiterentwickeln

§  Seine persönliche Entwicklung in Abhängigkeit von den eigenen Möglichkeiten, Interessen und Zielen aktiv planen und steuern sowie sich regelmäßig in Frage stellen und kontinuierlich mit neuen Ideen, Vorgehensweisen, Kompetenzen und Kenntnissen auseinandersetzen.

o    Ziele erreichen

§  Sich bereitwillig und motiviert dafür einsetzen, Ziele zu erreichen sowie Verantwortung für die Qualität der unternommenen Handlungen übernehmen.
 

ZULASSUNGSKRITERIEN

AUSBILDUNG

·         Im Bachelor oder Master an einer (Fach-)Hochschule in Luxemburg oder im Ausland eingeschrieben sein.
 

NATIONALITÄT

·         Einem EU-Land angehören.

 

Bewerbungsfrist ist der 31. Mai 2022.

Dernière mise à jour