Direction Médicale et de la Santé

La Direction Médiale et de la santé est dirigé par Colonel Dr. Pascal Stammet et comprend les départements suivants:

  • Département santé
  • Département Secours médicaux
  • Département Pharmacie

Département médical et de la santé

Das Département médical et de la santé besteht aus vier Einheiten und ist verantwortlich für alle Fragen im medizinischen Bereich, dazu gehören administrative Tätigkeiten, praktische und operationelle Aufgaben.

Im Einzelnen:

Relation SAMU/LAR

Der Service Relation SAMU/LAR behandelt zusammen mit den Verantwortlichen des SAMU und der LAR alle Fragen zum operationellen Ablauf, der Ausbildung, der Ausstattung und der strategischen Ausrichtung des Notarztdienstes. Zusätzlich erstellt dieser Service die Textvorschläge zu den gesetzlichen Grundlagen und soll in Zukunft die Koordination und Organisation des SAMU im CGDIS übernehmen.

Service Santé au Travail des Pompiers

Der Service Médical ist verantwortlich für die Organisation und Durchführung der Eignungsuntersuchungen der freiwilligen Mitglieder. Durch die festgelegten Eignungskriterien, durchgeführten Untersuchungen und Tests soll die Gesundheit und Sicherheit der Freiwilligen bestmöglich gesichert werden. Außerdem beschäftigt sich der Service mit Fragen zur Prävention, Sicherheit, Hygiene und Dokumentation. Diese Bereiche sollen in Zukunft verstärkt ausgebaut werden. Wie der Service Relation SAMU/LAR arbeitet der Service Médical auch an der Ausarbeitung der gesetzlichen Bestimmungen mit.

Service Medizinische Ausstattung

Dieser Service ist hauptsächlich für die Medizintechnik zuständig. Dazu gehören die Evaluierung des aktuellen Angebots, Erstellen von Vorschlägen zur Anschaffung, der Kauf, die Einrichtung und der Unterhalt der verschiedenen medizinischen Apparate und Ausrüstungsgegenstände. Diese Aufgaben werden in Zusammenarbeit mit dem Service Pharmazie, den verschiedenen Einsatzkräften, Anbietern, wie auch der Industrie wahrgenommen.

Service Pharmazie

Der Service Pharmazie ist zuständig für die Verwaltung der Arzneimittel und Medizinprodukte, die zur medizinischen Versorgung der Verletzten und zur Unterstützung der Einsatzkräfte benötigt werden. Dies beinhaltet, dass die medizinische Ausstattung der jeweiligen Rettungsdienste zu jeder Zeit gewährleistet ist, sowie die Bestandshaltung und Kontrolle der Arzneimittel. Außerdem steht der Service Pharmazie als Ratgeber für den sicheren Umgang mit den Medikamenten und Medizinprodukten zur Verfügung.

 

 

Dernière mise à jour